more than action...

Der Kirchenvorstand hat nach Vorliegen der Holzschutzmitteluntersuchung des Jugendhauses Arche den einstimmigen Beschluss gefasst, die Arche für die Nutzung bis auf Weiteres zu sperren. Das betrifft nur das Jugendhaus Arche, nicht das Kirchengemeindehaus. Die Werte für PCP überschreiten den Grenzwert von 5,0 deutlich und sind bis zu 22-fach erhöht. Bis zum Vorliegen einer Aussage der Landeskirche, wie wir mit dem sog. Schwellenwert umgehen sollen, ob es einen Korridor gibt, innerhalb dessen beispielsweise eine eingeschränkte Nutzung bestimmter Räume stundenweise möglich ist, ob die Arbeit in der Arche für unser Personal möglich ist ohne gesundheitliche Gefährdung, bleibt die Arche für die Nutzung gesperrt.

 

Das bedeutet aktuell bis zum Finden einer Lösung eine Absage aller Turnus-Veranstaltungen der evangelischen Jugend im Jugendhaus Arche. Weitere Informationen werden in Kürze folgen.